Home
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Donnerstag, 27. September 2012 um 19:00

Der 1. TSC präsentiert sich....

Mitglieder unseres Tanzsportvereins werden an den folgenden Veranstaltungen teilnehmen:

Am 04. Oktober 2012 findet im Rathauscenter Dessau ab 15.00 Uhr die Aufzeichnung der MDR-Sendung "Hier ab vier" statt. Insbesondere wird sich diese Sendung an Interessenten für den Debütantenball der Semperoper richten. Um den Zuschauern das "junge" Tanzen zu zeigen, werden 3 Paare ihr Können zeigen. Darunter werden ein Junioren-Paar sein, ein Breitensportpaar und das Turniertanzpaar der Sonderklasse, Frank Schulnies und Katja Döring.

Das Möbelhaus "Porta" Dessau wird am 13. Oktober 2012 einen Seniorensporttag veranstalten. Dort werden neben Stephan Hinze und Beatrice Arndt Breitensportler der Seniorengruppen teilnehmen. Bitte beachten Sie: Im Turniertanz beginnt das Seniorensportalter mit 35 Jahren! Zusätzlich wird es Informationen um unseren Tanzsportclub und unsere neue Trainingsstätte geben.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 23. September 2012 um 19:00

Landesmeisterschaft für die Hauptgruppe in den Standardtänzen Sachsen-Anhalt 2012

Mit zwei Turniertanzpaaren war der 1. TSC Dessau am 22. September 2012 bei den Landesmeisterschaften der Hauptgruppe in den Standardtänzen vertreten. Neben Frank Schulnies / Katja Döring starteten auch Marcus Knappe / Diana Pritzsche. Das Gesamtturnier war als offenes Turnier ausgeschrieben, so dass auch Tanzpaare anderer Bundesländer eine Startmeldung abgeben konnten. In diesem Jahr war der TSC Magdeburg der ausrichtende Verein, der sich die Sporthalle in Barleben als Austragungsort gewählt hatte.

Als erste mussten Knappe/Pritzsche am Sonnabendnachmittag ihr Können zeigen. In der A-Klasse konnten sie den Vize-Landesmeistertitel mit nach Hause nehmen. Diese Leistung verdient eine besondere Würdigung, denn seit über einem Jahr ist Marcus Knappe beruflich in Dresden tätig, währen Diana Pritzsche in Dessau arbeitet. So bleibt beiden nur der Freitagabend für das gemeinsame Training. In der Woche muss jeder für sich einzeln sein Tanzprogramm trainieren.

Frank Schulnies und Katja Döring holten sich zum 4. Mal in Folge den Landesmeistertitel in der Sonderklasse. Damit unterstrichen die beiden das hohe Niveau ihres tänzerischen Könnens. Für beide war diese Landesmeisterschaft zugleich eine wichtige Vorbereitung und Voraussetzung zur Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft. Diese wird in diesem Jahr am 3. November 2012 vom TTC Mühlheim an der Ruhr in der Seidenstadt Krefeld ausgetragen.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Samstag, 25. August 2012 um 10:00

German Open Championships 2012

Frank Schulnies und Katja Döring starteten am 18.08.2012 im Grand Slam Turnier der Standardtänzer. Ein großes, international geprägtes Starterfeld machte es allen deutschen Paaren schwer, vordere Plätze zu belegen. Die Dessauer erreichten in der Gesamtwertung den 215. Platz unter den 307 Paaren. Trotzdem: Im Vergleich unter den 70 deutschen Paaren belegten sie die Position 23.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 08. Juli 2012 um 19:00

Sachsen-Anhalt-Tag 2012

Mit einem begeisterten Publikum ging nach drei Tagen der 16. Sachsen-Anhalt-Tag in Dessau zu Ende. Viele gelungene Veranstaltungen und gut gelaunte Besucher waren vom 06. – 08. Juli zu erleben. Am Sonnabend war auch der 1. TSC mit von der Partie. Auf der Bühne Alter Rathausinnenhof hatten die Nachwuchskinder ihren Auftritt. Trotz des zu diesem Zeitpunkt einsetzenden Regens zeigten sie in ihren wunderschönen Kostümen gemeinsam mit ihrer Trainerin Victoria Lumnitzer, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten. Dafür spendeten die Zuschauer viel Beifall.
Nachwuchskinder

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 08. Juli 2012 um 18:00

DanceComp Wuppertal 2012

Zum 8. Mal fand am vergangenen Wochenende die DanceComp in Wuppertal statt. Aus dem Dessauer Tanzsportclub hatten Frank Schulnies / Katja Döring und Bernd Felske / Mariela Mielke ihre Startmeldung für verschiedene Einzelwettkämpfe abgegeben.

Während Schulnies/Döring in den zurückliegenden Jahren bereits mehrmals in Wuppertal gestartet waren, gaben Felske/Mielke ihr Debüt. Die beiden zeigten sich außerordentlich begeistert von der hervorragenden Organisation und dem Ambiente. Die Wuppertaler Stadthalle mit ihren weitläufigen Sälen aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert stellt mit ihrem gepflegten Parkett einen idealen Austragungsort für Wettkämpfe im Gesellschaftstanz dar. Besonders beeindruckt zeigte sich Bernd Felske von dem angenehmen und fairen Umgang der Tänzer untereinander, denn das Paar erhielt auch Unterstützung von den „alten Hasen“.

Die Teilnahme am Turnier beschrieben Felske/Mielke eher als eine kurvenreiche Fahrt mit der Wuppertaler Schwebebahn. Während die beiden in je einem Turnier der Hauptgruppe Standard am Freitag und am Sonnabendnachmittag den 25. bzw. 33. Platz belegten, gelang ihnen am Sonnabendvormittag in der Hauptgruppe II mit einem kleineren Startfeld der Sprung in das Finale. Über den 5. Platz in der Endwertung waren beide überglücklich. Am besten wurden ihre Leistungen im Slowfox und Quickstep bewertet.

Frank Schulnies und Katja Döring gelang in ihrer Startgruppe mit 156 gemeldeten Paaren ein Achtungserfolg. Sie belegten den 71. Platz in einem stark international dominierten Feld. Von den 70 besser bewerteten Paaren starteten nur 20 Paare für die Bundesrepublik Deutschland. Alle anderen Teilnehmer waren aus ganz Europa angereist. Mit diesem Ergebnis können die Dessauer sehr zufrieden sein und sich auf den nächsten Start bei den German Open Championships in Stuttgart im August vorbereiten.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 13. Mai 2012 um 18:00

"Hessen tanzt" 2012

Das zweite Wochenende im Mai ist für die Tänzer des 1. TSC Dessau traditionell für die Teilnahme bei „Hessen tanzt“ in Frankfurt/M. reserviert. Die Veranstaltung ist in ihrer Art einmalig: Über 3000 Paare hatten zu einem der 64 stattfindenden Einzelturniere ihre Startmeldung abgegeben. Auf 8 Tanzflächen in der Eissporthalle und 4 Tanzflächen in der Fabriksporthalle tanzten simultan die Paare der verschiedenen Leistungs- und Altersklassen nach derselben Musik. Der austragende Tanzsportverband Hessen überschrieb die Veranstaltung mit: „Tanzsport total“.

Aus Dessau waren zunächst die Tänzer der Senioren IID in den Standardtänzen am Start. Hartmut und Jutta Gutschke, Reinhard und Sabine Lumnitzer sowie Michael und Marion Puttkammer waren unter insgesamt 31 Paaren angetreten. Alle drei Paare konnten die Vorrunde sowie die 1. und 2. Zwischenrunde erfolgreich absolvieren. Im Finale erreichte das Paar Lumnitzer den 2. Platz. Sie mussten auch diesmal, wie schon zu Ostern in Berlin, nur einem Tanzpaar aus Reutlingen den Vortritt lassen. Trotzdem konnten sich Reinhard und Sabine Lumnitzer über das Ergebnis sehr freuen, denn mit dieser Platzierung schafften beide den Aufstieg in die nächsthöhere Klasse Senioren II C. Beide hatten sich vor einigen Wochen für den Wechsel vom Breitensport zum Turniersport entschieden. Die konstant sehr guten Leistungen bei den Wettkämpfen der vergangenen Monate machten ihnen Mut und Lust auf mehr. Das zweite Dessauer Finalpaar, Michael und Marion Puttkammer erreichte den 3. Platz. Familie Gutschke konnte sich mit dem 8. Platz um mehrere Plätze gegenüber dem Vorjahr verbessern.

Einen besonderen Erfolg konnten auch Bernd Felske und Mariela Mielke in der Hauptgruppe C für sich vermerken. Sie erreichten in dem 34 Teilnehmer starken Feld das Semifinale und wurden mit dem 11. Platz bewertet. Für die beiden zahlte sich damit das intensive Training der vergangenen Wochen aus.

Die Paare Stephan Hinze / Beatrice Arndt und Markus Knappe / Diana Pritzsche verpassten in den Standardtänzen jeweils knapp die 2. Runden. Für beide Paare gilt es, in den nächsten Monaten das Training so zu gestalten, dass die Kreuze, die diesmal für das Weiterkommen fehlten, von den Wertungsrichtern gern gegeben werden.

Frank Schulnies und Katja Döring mussten sich in der Hauptgruppe S mit einem undankbaren 26. Platz unter 54 startenden Paaren begnügen. Sie verpassten leider knapp den Platz davor, mit dem sie in die 2. Zwischenrunde gekommen wären. Beide hatten durchaus die Chance, mit ihrer Leistung einige mehr der begehrten Kreuze der Wertungsrichter zu bekommen. Aber es sollte diesmal noch nicht sein.

In den lateinamerikanischen Tänzen waren Knappe/Pritzsche und Hinze/Arndt am Abend des Samstages ein zweites Mal an den Start gegangen. Die Dessauer hatten sich mit ihrer Leistung recht gut präsentieren können, es reichte jedoch noch nicht für einen Start in die Zwischenrunde.

Insgesamt kann der Dessauer TSC mit den Einzelergebnissen recht zufrieden sein. Jedoch wie immer gilt: Nach dem Turnier ist vor dem Turnier.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Montag, 09. April 2012 um 21:00

"Blaues Band der Spree" Ostern 2012

Zum 40. Mal drehte sich in Berlin das „Tanzkarussell um das Blaue Band der Spree“. Im Sportzentrum Siemensstadt trafen sich wieder die Tanzsportler aller Turnierklassen zum Wettkampf in den Standard- und lateinamerikanischen Tänzen. Insgesamt 7 Paare vertraten den Dessauer Club.

Mit einer souveränen Leistung präsentierte sich das Spitzenpaar Frank Schulnies und Katja Döring in der Hauptgruppe S Standard. In der „Königsdisziplin“ hatten beide gegen eine enorm starke Konkurrenz anzutreten. Sie konnten sich den Wertungsrichtern gegenüber gut positionieren und ihre Leistungsfähigkeit unter Beweis stellen. Wenn es trotzdem „nur“ zu einem 46. Rang unter 126 startenden Paaren gereicht hat, so ist das Ergebnis im Verhältnis zur Gesamtkonkurrenz komplett positiv zu bewerten. Trainer Ingo Berger hatte das Turnier selbstverständlich kritisch vom Rand der Tanzfläche beobachtet, war aber durchaus sichtlich mit dem Ergebnis zufrieden.

Markus Knappe und Diana Pritzsche starteten in der Hauptgruppe A Standard in zwei Turnieren und in der Hauptgruppe B Latein. Leider mussten sich die beiden am Freitag mit einem 61. Platz in den Standardtänzen zufrieden geben, konnten sich jedoch am Sonnabend auf den 49. Platz vorarbeiten. In den lateinamerikanischen Tänzen kamen Knappe/Pritzsche nicht über die Vorrunde hinaus. Trotzdem gebührt beiden die Anerkennung für einen Start unter erschwerten Bedingungen. Auf Grund ihres beruflichen Engagements konnten sie nur maximal einmal wöchentlich trainieren. Für das Paar der Hauptgruppe B, Stephan Hinze und Beatrice Arndt, war die Situation vergleichbar. Mit einem 68. Platz von 107 startenden in den Standardtänzen konnten beide das Turnier beenden.

Zum ersten Mal traten für den Dessauer TSC auch Bernd Felske und Mariela Christina Mielke an. Beide wechselten im vergangenen Jahr aus Halle, um ihr Training zu intensivieren. Die fleißige Arbeit der vergangenen Monate zahlte sich für sie erstmals aus. Landeten sie am Freitag im Turnier der Hauptgruppe C Standard noch auf dem 78. Platz, konnten sie sich doch mit den entsprechenden Hinweisen von Ingo Berger am Sonnabend auf den 49. Rang von 106 Paaren vorarbeiten.

Die Senioren des TSC, im wesentlichen Breitensportler, hatten sich mit 4 Paaren in der Startklasse II D für den Sonnabend angemeldet. Wie die späteren Sieger, das Ehepaar Hesse aus Reutlingen, erzählten, eilte ihnen ein Ruf voraus: „Oh, nein, die Dessauer kommen!“ Die Leistungsdichte unter den Dessauer Leistungspaaren ist so hoch, dass alle vier nach Vor- und zwei Zwischenrunden das Finale erreichten. Nach den Schwaben kamen Reinhard und Sabine Lumnitzer auf Platz 2, Michael und Marion Puttkammer auf Platz 3, Ingbert und Viola Bayer auf Platz 5 und Hartmut und Jutta Gutschke auf Platz 6. Ingo Berger stand die Freude über das Abschneiden seiner Schützlinge in das Gesicht geschrieben. Das hinderte ihn jedoch nicht, das Ziel für das nächste Turnier zu formulieren: Platz 1, 2, 3 und 4.

 
Geschrieben von: Marion Puttkammer   
Sonntag, 25. März 2012 um 21:00

Erfolgreicher Saisonauftakt in Radebeul

Für das Sächsische Seniorenwochenende, welches für den Landestanzsportbund Sachsen und Sachsen-Anhalt gleichzeitig als Landesmeisterschaften der Turniertänzer ausgetragen wurde, hatten Tanzpaare aus der gesamten Bundesrepublik Startmeldungen abgegeben. Der Tanzsportclub Serenade Dresden und der TC Rot-Gold Meißen veranstalteten dieses Event bereits zum 6. Mal gemeinsam. In der Lößnitzsporthalle Radebeul tanzten die Paare der unterschiedlichen Startklassen auf 3 Flächen nach derselben Musik gleichzeitig.

In der Startklasse Senioren II D gingen die Paare Bayer, Gutschke und Lumnitzer an den Start. Reinhard und Sabine Lumnitzer waren die erfolgreichsten. Mit einem einem 2. Platz im Langsamen Walzer, einem 1. Platz im Tango und einem 3. Platz im Quickstep erreichten Sie in der Endwertung den 2.Platz. Da beide zwischenzeitlich offiziell zu den Turniersportlern gewechselt sind und vor ihnen ein Paar aus Dresden den 1. Platz erreichte, konnten sie verdientermaßen Landesmeister ihrer Startklasse für Sachsen-Anhalt werden. Aus den Händen des Präsidenten des Landestanzsportverbandes Sachsen-Anhalt, Herrn Bernd Totzke, erhielten beide ihre Urkunden und die Glückwünsche. Ingbert und Viola Bayer erreichten ebenfalls das Finale, verpassten mit ihrer sehr soliden Leistung leider knapp den 3.Platz.

Für Jürgen und Christine Katzfuss war die Teilnahme in der Klasse Senioren III D nach verschiedenen Breitensportturnieren erstmals wieder ein offizieller Tanzturnierstart. In einem ihrem Starterfeld erreichten sie den 10. Platz, in der inoffiziellen Wertung für Sachsen-Anhalt konnten sie ebenfalls mit einem 2. Platz nach Hause fahren.

 
« StartZurück11121314151617181920WeiterEnde »

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL